Gin & Kunst

 

 

Unser Gin

 

Wir sind das erste Modelabel in Österreich, das seinen eigenen Gin hat!

Das ist natürlich nicht irgendein Gin, sondern einer von den Bootleggers! https://bootleggers-manufaktur.com/

 

Dieser Gin wurde mittels Niedrigtemperaturverfahren hergestellt. Durch die Destillation bei Vakuum und nur 38 Grad Celsius bleiben die Aromen der Botanicals nahezu vollständig erhalten. Dadurch schmeckt unser Gin so einzigartig gut. Er ist eben etwas ganz Besonderes! Darum gibts ihn ja auch nur bei uns... :-)

Gin trifft Kunst

 

 

2019 haben wir unseren ersten Gin von den Bootleggers herstellen lassen. Das Etikett hab ich damals selbst kreiert. Die Bleistiftzeichnung hat mich überzeugt und meinen Kunden gefällt es.

 

Jezt hab ich aber eine RICHTIG GUTE Künstlerin entdeckt. Sie heißt Anja Reins und gemeinsam machen wir das Projekt "Gin trifft Kunst". Ich kreiere mit den Bootleggers den Gin - sie macht großartige Bilder dazu. Und nicht nur, dass diese Motive dann meine Gin-Flaschen zieren (sind ja limitierte Anzahl an Flaschen)  - ihre ebenfalls limitierte Anzahl an Pigmentdrucken dieser Zeichnungen sind dann auch bei mir erhältlich! Eine großartige Zusammenarbeit!

 

Und ein supergeniales Geschenk für alle Ginliebhaber und Ginsammler!!!!!

Anja Reins

 

 

Anja Reins
geboren am 19.03.1974
in Hagen / Westfalen

Mein Herz gehört der realistischen Darstellung von Tieren – filigran, aufwendig mit Liebe zum Detail. Oft erschließen sich dem Betrachter erst in der Vergrößerung die Einzelheiten.
 

Nach dem erfolgreichen Studium des „Grafik-Design“ an der Ruhrakademie mit Diplom-Abschluss bei Prof. G. Aretz, habe ich über zehn Jahre im Verlag als Grafik-Designerin gearbeitet. Seit mittlerweile über sieben Jahre bin ich als Reinzeichnerin in Teilzeit tätig. Die zweite Hälfte des Tages gehört dem Zeichnen und Malen in meinem Atelier. Gezeichnet und gemalt habe ich schon immer. 2008 erfolgte die Gründung des „Künstler-Atelier“.

Zu sehen sind einige meiner Werke auf meiner Internetseite: www.kuenstler-atelier.com und gelegentlich auf kleineren Ausstellungen.